Game E-Sports Aufruf an die Politik in Deutschland: Mehr Rechte für Gamer!

Game E-Sports Aufruf an die Politik in Deutschland: Mehr Rechte fr Gamer!

27 Juli 2019

Der Verband „Game E-Sports“, der sich selbst als Verband der deutschsprachigen Games-Branche definiert, besteht aus einer großen Mitgliederanzahl an Programmierern, Spieleentwicklern, E-Sport-Veranstaltern und jede Menge weiterer Mitwirkender. So zählen zum Beispiel auch eine Reihe von deutschen Bildungseinrichtungen zu den Game-E-Sports-Akteuren, die sich für mehr Spielerrechte stark machen. Neben Analysen zur aktuellen Marktentwicklung geht es primär weiterhin um eine gesteigerte Medienkompetenz, vor allem junge Gamer müssen erst lernen, sich in dem unendlich scheinenden Angebot an virtuellen Spielen zurechtzufinden. Erklärte Mission des Game E-Sports Verbandes ist es, Deutschland zu einem der führenden Standorte für digitale Spiele zu machen. Um dies zu erreichen, engagieren sich die Mitglieder auch politisch und unterstützt junge Nachwuchstalente finanziell in Sportspielen und Coachings.

Vereinfachte Visa- und Einreiseregelungen für E-Sport Spieler aus der ganzen Welt

Ein positives Resümee zieht der Verband über die derzeitigen Einreisebedingungen für ausländische Spitzenspieler. E-Sport Profis könnten demnach nach Änderungen in der aktuellen Legislaturperiode Erleichterungen in der Einreise genießen, auch der Aufenthalt während eines E-Sport-Events gestaltet sich nach Angaben des Game E-Sports Verbandes mit deutlich weniger Bürokratie als noch vor einigen Jahren. Nun ginge es aber darum, auch in Deutschland aufstrebende Talente noch besser zu erkennen und diese gezielt zu fördern. Vor allem im Bereich der Amateure sei das Land im internationalen Vergleich schlecht aufgestellt, wie in vielen Fragen der Digitalisierung bildet Deutschland im Gaming-Bereich eher ein Schlusslicht.

Länder und Kommunen stärker in die Verantwortung nehmen

Nach Ansichten des Games E-Sports Verbandes täten Länder und Kommunen in Deutschland gut daran, mehr in die Förderung junger, nationaler Spieltalente zu investieren. Große Wettkämpfe und weltweit live übertragene E-Sports-Events steigern erfahrungsgemäß sowohl die Umsätze einer bestimmten Region als auch deren Bekanntheitsgrad. Nicht nur das Gastronomie- und Hotelgewerbe profitieren dabei von E-Sport-Veranstaltungen. Würden große Spielhallen für Austragungen von multimedialen Wettbewerben zur Verfügung gestellt, wirkte sich dies günstig auf die gesamte Region aus. Zu den aktuell beliebten E-Sport-Spielen zählen in Deutschland im Sommer 2020:

- Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) (online Shooter ab 16)
- League of Legends (LOL) (Teambasiertes Onlinespiel ab 12)
- World of Warcraft (WoW) (MMORPG Klassiker ab 12 mit hohem Suchtfaktor)

Aber nicht nur für Computerspiele gibt es spannende E-Sport Events, viele deutsche Fußballvereine haben sich einen virtuellen Clone geschaffen, um ihre Bekanntheit via E-Sport-Austragungen zu fördern und Spielern die Chance zu geben, sich wie die Profis zu beweisen.

Neuigkeiten